Beratung in Deutscher Sprache

bandiera-tedesca

Ich berate Sie gerne auch in Deutscher Sprache.

Ich glaube, dass Widerstände, Konflikte und Krisen ein großes Wachstumspotential in sich haben und begleite deshalb auch Menschen gerne über einen Zeitraum, in dem es mehr Fragen als Antworten gibt. Ursprüngliche Hindernisse können sich dann in Anregungen zu inneren Veränderungsprozessen und zur Persönlichkeitsentfaltung entwickeln.

Wann?

  • bei Beziehungsstörungen und Schwierigkeiten im Familienleben;
  • bei Krisen-, Trauer– oder Konfliktsituationen;
  • wenn schwierige Entscheidungen zu treffen sind: wie komme ich zu einem tragfähigen, authentischen Entschluss?
  • wenn Sie den Bedarf spüren, Ihre Persönlichkeit, Ihr Wohlbefinden und Ihr Selbstwertgefühl zu stärken;
  • bei Alltagsproblemen;
  • wenn es Ihnen schwer fällt, die Deutsche und die Italienische Kultur zusammenzubringen.

Wie?

Ich biete sowohl Einzelberatungen und individuelle Psychotherapie, als auch thematische Frauenkreise in Deutscher Sprache an.
Für weitere Informations-, Beratungsmöglichkeiten und Therapieangeboten stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

In einer oder mehreren Kennenlern-Sitzungen werden wir die Möglichkeit haben, Ihr Anliegen oder Problem zu besprechen und zu analysieren. Danach können gemeinsam Vorgehensweisen entschieden und Lösungswege entwickelt werden.

Füllen Sie das Kontaktformular auf der rechten Seite aus, um mich zu befragen oder um einen Termin für ein Erstgespräch zu vereinbaren.


Fragen…

«(…) und ich möchte Sie, so gut ich es kann bitten, Geduld zu haben gegen alles Ungelöste in Ihrem Herzen und zu versuchen, die Fragen selbst lieb zu haben, wie verschlossene Stuben und wie Bücher, die in einer fremden Sprache geschrieben sind. Forschen Sie jetzt nicht nach den Antworten, die Ihnen nicht gegeben werden können, weil Sie sie jetzt nicht leben könnten. Und es handelt sich darum, alles zu leben. Leben Sie jetzt die Fragen. Vielleicht leben Sie dann allmählich, ohne es zu merken, eines fernen Tages in die Antworten hinein.»

Rainer Maria Rilke,1903
Briefe an einen jungen Dichter

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *